Problemaufriss mit prominenten Softwarefehlern

Kurzzusammenfassung:

In folgendem Lehr-Lern-Arrangement geht es darum die Neugierde von Studierenden zu wecken und einen interessanten Einstieg in Themen der Softwareentwicklung zu geben. Hierfür werden prominente Softwarefehler wie das Beispiel der Rakete Ariane 5, welche kurz nach dem Start wegen eines Softwarefehlers gesprengt werden musste, anschaulich gezeigt und besprochen.


Übersicht

Ziele:

  • Die Studierenden lernen politische und gesellschaftliche Konsequenzen für fehlerhafte Software kennen.
  • Die Studierenden werden motiviert sich mit der Erstellung fehlerfreier Software zu befassen.

Didaktische Funktion(en):

  • Einstieg & Aktivierung
  • Motivation

Hintergrund / didaktisch-methodische Einordnung:

Das hier vorgestellte Lehr-Lern-Arrangement stützt sich auf die Erkenntnis der Pädagogischen Psychologie, dass sich das Eingehen auf die Interessen der Lernenden, das Erzeugen von Neugierde sowie emotional ansprechende Inhalte förderlich auf die Motivation der Studierenden auswirken können (vgl. Woolfolk 2014; Figas, Hagel & Bartel, 2013).

Sozialform(en):

Einzelarbeit, Partnerarbeit, Kleingruppenarbeit (3-5), Großgruppenarbeit (ab 6), Plenum

Anzahl der Lernenden:

ab 2 Personen


Voraussetzungen und Ressourcen

Voraussetzungen:

Verfügbarkeit von interessantem Anschauungsamterial

Ausstattung & Medien:

ggf. Kollaborationstool


Ablauf
  • Ein prominenter Softwarefehler wird den Studierenden mit anschaulichem Material gezeigt (Beispiele siehe unten). Hierfür können Videos, Zeitungsartikel oder andere Medien verwendet werden.
  • Die Ursachen und Kosequenzen der dargestellten Softwarefehler werden diaglogisch mit den Studierenden erarbeitet.
  • Es werden gemeinsam Möglichkeiten erarbeitet, wie diese Softwarefehler hätten verhindert werden können.
  • Es erfolgt eine Überleitung zu relevanten Konzepten und Ansätzen der Softwareentwicklung.

Beispiele für prominente Softwarefehler:

  • Beispiel Ariane 5: Bei dem Start der Rakete Ariane 5 am 4. Juni 1996 führte ein Softwarefehler dazu, dass Daten falsch interpretiert wurden. Die Rakete musste kurz nach ihrem Start gesprengt werden.
  • Beispiel Therac-25: Aufgrund eines Fehlers in der Software kostete das Bestrahlungsgerät Therac-25 mehrere Patienten durch eine überhöhte Strahlendosis.

Hinweise zur Vorbereitung:

Vorbereitung von geeignetem Anschauungsmaterial sowie Vorbereitung von Fragen und ggf. von einem einem Kollaborationstool für die gemeinsame Diskussion.

Hinweise zur Nachbereitung:

Die Ergebnisse werden ggf. gespeichert und den Lernenden zur Verfügung gestellt.

Hinweise zur Dauer: Insgesamt ca. 55 Minuten


Kritische Einordnung

Vorteile und Stärken:

Geringe Vorbereitung, sehr gut geeignet für Anfänger(innen) und zum Einstieg.

Grenzen und Schwächen:


Literatur und weiterführende Hinweise
  • Figas, P.; Hagel, G.; Bartel, A. (2013): The Furtherance of Motivation in the Context of Teaching Software Engineering. IEEE: Global Engineering Education Conference EDUCON 2013, Berlin, S. 1299-1304.
  • Woolfolk, A. (2014): Pädagogische Psychologie. 12. aktualisierte Auflage. Hallbergmoos: Pearson.